Eine Garage auf dem Eigengrundstück

Viele Gemeinden verlangen, dass ein Eigenheimbesitzer sein Auto auf dem eigenen Grundstück parkt. Sie möchten damit erreichen, dass die Straßen der Gemeinde von parkenden Autos frei sind. Deshalb werden grundsätzlich Einfahrten auf solche Grundstücke genehmigt. Stellflächen auch. Doch dann beginnt das Problem. Eine Autostellfläche darf oftmals nicht versiegelt sein und muss beispielsweise aus Rasengittersteinen bestehen. Eine Betonfläche wird selten genehmigt.

Wie sieht es jedoch mit einer Garage oder einem Carport aus? Beide haben ein Dach und sind somit versiegelte Fläche. In diesem Punkt gehen die Bauordnungen der einzelnen Bundesländer sehr weit auseinander. Insbesondere was die Genehmigungspflicht von Garagen auf dem eigenen Grundstück angeht.

So ist beispielsweise in Berlin eine Garage genehmigungsfrei, ein Schuppen gleicher Größe jedoch nicht. Carports müssen auch nicht mehr genehmigt werden. Das gilt natürlich nur, wenn sie quasi nicht versiegelt sind. Das bedeutet, dass zwar ein regendichtes Dach vorhanden ist, dass Regenwasser jedoch auf dem eigenen Grundstück abgeleitet wird. Dann belastet dieses Wasser nicht die Kanalisation der Gemeinde.

Weiterlesen

Wühlmäuse im Garten – was tun?

Sie mögen putzig anzusehen sein, sind im Garten jedoch schnell eine echte Plage: Wühlmäuse. Erdhaufen können ein Indiz dafür sein, dass sich die Nager im eigenen Garten niedergelassen haben. Jedoch sollte hier genau hingeschaut werden, denn Erdhaufen werden auch von Maulwürfen hinterlassen. Und für Maulwürfe gilt die Bundesartenschutzverordnung, wonach sie nicht gefangen oder getötet werden dürfen. Daher muss sicher festgestellt werden, dass es sich tatsächlich um Wühlmäuse handelt. Ein Hinweis darauf kann das Loch in dem Erdhaufen geben. Liegt dies nicht mittig sondern eher seitlich, spricht es für eine Wühlmaus. Auch fällt der Mäuse-Erdhaufen etwas kleiner aus und zeugt noch von Essensresten der Tiere, beispielsweise Wurzeln.

Am besten in der kühleren Jahreszeit bekämpfen

Will man Wühlmäuse mit einem Köder anlocken, bieten sich hierfür die kühleren Monate an, da die Tiere in diesen schlechter Futter in der Natur finden und daher den Ködern gegenüber zugänglicher sind. Die Köder können in verschiedenen Fallen ausgelegt werden, der Handel führt hier die unterschiedlichsten Varianten, von der Bayerischen Wühlmausfalle bis zur Kastenfalle. Der Gang des Erdhaufens kann ein stückweit freigelegt werden, damit sich die Falle besser platzieren lässt.

Weiterlesen

Möglichkeiten einer Wandgestaltung

Personen, die in ihren eigenen vier Wänden gerne etwas Außergewöhnliches haben möchten, setzen vor allem auf eine kreative Wandgestaltung und anspruchsvolles Wanddesign. Beides zusammen kombiniert ergibt dann oft das gewünschte außergewöhnliche Aussehen eines Raumes.

Transparente Wandgestaltung mit textilem Glas

Das hierfür benutzte Glas wird mit verschiedenen meist außergewöhnlichen Dekorationsstoffen bestückt. Dabei wird die Textilschicht auf Trägerfolien zwischen zwei Trägerscheiben festgemacht. Das so hergestellte Verbundglas wird dann einer Behandlung bei hoher Temperatur unterzogen. Dabei bleibt der dreidimensionale Effekt erhalten. Mittels der Zwischenfolien können 99 % der UV-Strahlen gefiltert werden, sodass die Textilien vor Ausbleichung geschützt sind. Auch ein Einsatz von Sicherheitsglas ist selbstverständlich möglich. Dabei ist diese Vorrichtung für alle Feuchträume und auch den Außenbereich uneingeschränkt nutzbar.

Verwendet werden diese Produkte vor allem im Innenbereich als Raumteiler, Fußbodenplatten, Treppenstufen, Balustraden, Tischplatten und Regale.

Weiterlesen

Werden immer beliebter – Gabionen

Als Dekoration auf der Grünanlage sind Gabionen in letzter Zeit unentwegt beliebter geworden. Ob als Gabionenzaun oder beispielsweise als Gabionen Hochbeet, die Steinkörbe fungieren des Öfteren als Dekoration oder Abgrenzung zum Nachbarhaus. Je nachdem, für welche Steine als Bestückung der Steinkörbe Sie sich entscheiden, kann die Gabione eine günstige und attraktive Alternative zu einem konventionellen Holzzaun sein.

Was versteht man unter Gabionen?

Gabionen sind typischerweise aus Steinen, die in Drahtkörbe gestapelt werden. Soll beispielsweise ein Gabionenzaun errichtet werden, können Sie selbst beschließen, wie hoch oder tief die jeweiligen Bestandteile der Gabionen Stützmauer werden sollen. Sie entscheiden sich stets zuerst für die Größe der Steinkörbe und im weiteren Verlauf können Sie aus verschiedenen Steinstücken für die Bestückung der Gabione wählen.

Weiterlesen

Energie sparen durch neue Fenster

Fenster sind der Schwachpunkt

Wer bei der Errichtung seines Hauses tiefgreifend Energie einsparen möchte, hat in diesen Tagen etliche verschiedenartige Gelegenheiten. Die Wärmepumpe im Keller oder die Fotovoltaikanlage auf dem Ziegeldach gehören zu den Klassikern. Eine alternative Opportunität arbeitet mit der perfekten Lüftung der vier Wände, sodass in der warmen Jahreszeit in keinster Weise weitere Abkühlung und in der Winterzeit keine herkömmliche Erwärmung benötigt wird.

Kommt ein umfassender Wärmedämmschutz der Fenster und der übrigen Hausfassade sowie des Flachdaches, des Grundsteins und des Souterrains hinzu, bekommt man ein Passivhaus. Jene Art der Konstruktion macht es möglich, aus passiven Heizquellen genügend Wärmeenergie zu beziehen. Dabei spielen z. B. die richtigen Kunststofffenster eine entscheidende Rolle.

Energiepotential in einem Niedrigenergiehaus

Damit ein Kunststofffenster für ein Passivhaus angemessen ist, muss es einen optimalen Ug-Wert innehaben. Der U-Wert bezeichnet den Stand des Wärmeverlustes und der g-Wert, das Level der möglichen solaren Wärmegewinnung. Das Kunststofffenster für das Passivhaus besitzt in etwa einen hervorragenden Ug-Wert von 0,5. Dasjenige wird unter Gebrauch von einer 3-fach-Wärmeschutzverglasung mit einem 6-Kammer-System und einer Bautiefe von 84 mm bewerkstelligt.

Weiterlesen

Müll stinkt

Müll riecht nicht lecker und sieht nicht gut aus

Wer kennt die Schwierigkeit nicht? Besonders Hausbesitzer können ein Lied davon singen. Wohin mit den zahlreichen Mülltonnen. Zumal es bisweilen bis zu vier Behälter sind. Stehen die Abfallboxen vor der Eingangstür sieht der Eingangsbereich direkt schmuddelig aus. Das Lösungskonzept sind Mülltonnenboxen.

Mülltonnenbox aus Gehölz, Kunststoff oder Edelstahl!

Die Mülltonnenbox die man auf www.muellboxen-shop.de begutachten kann, ist je nach Bedarf in verschiedenen Fertigungen und diversen Materialien erhältlich. Da können Sie eigenhändig bestimmen, welche Mülltonnenbox am ehesten zu Ihrem Heim passt. Vor allem gemocht ist z. B. die Mülltonnenverkleidung aus Gehölz.

Bei dieser Version verschwinden die Abfallbehälter in einem Mülltonnenhaus aus hochwertigem Gehölz mit Vordertür und Deckel. Die Scharniere dieser Mülltonnenboxen sind in der Regel aus rostfreiem Metall, sodass Sie wetterunempfindlich sind.

Weiterlesen

Alles hat seine Ordnung

In Deutschland herrscht Ordnung

Wer in den südlichen Ländern einmal Urlaub macht, wird wissen, dass dort andere Zustände herrschen als hierzulande. In jeder Hinsicht. Deshalb fährt man ja dorthin. Aber nur in den Urlaub. Unbewusst wissen viele Menschen die in Deutschland herrschende Ordnung in allen Angelegenheiten zu schätzen. Immer dann, wenn in Südeuropa oder am weiteren Ausland wieder einmal ein Haus zusammengestutzt ist.

Spätestens dann lobt man sich die deutsche Gründlichkeit, das deutsche Bauamt. Natürlich, wenn man am Bauen ist, nervt einen diese deutsche Ordnungswut erheblich. Obwohl die Bürokratie in Bezug auf den Bau von Eigenheimen in den letzten Jahren deutlich abgenommen hat. Heutzutage muss die Gemeinde innerhalb weniger Wochen einen Bauantrag bearbeiten, andernfalls gilt er als angenommen. Auch sind die Gemeinden wesentlich lockerer bei der Erteilung von Baugenehmigungen geworden. Die Geschossflächenzahl, die bebaubare Fläche, die Grenzabstände, die Zuwegungen und Leitungsrechte werden wesentlich komfortabler für Bauherren und Grundstücksbesitzer beschieden.

Weiterlesen

Steuern zahlen wir alle

Steuergesetze einfacher beachten

In der Regel sind Steuergesetze ja eigentlich in jedem Land kompliziert und nur schwer zu beachten. Sich die entsprechenden Kenntnisse anzueignen stellt daher oft ein Problem dar und ist ohne professionelle Hilfe gar nicht immer machbar. Da es viele Gesetze und immer wieder auftretende Neuerungen gibt, ist es immer wieder sinnvoll einen Steuerberater um Hilfe zu bitten und so alles richtig beim Finanzamt abzugeben und vielleicht noch Steuern zu sparen.

Außerdem kann ein Steuerberater schon vorab sagen, was Sinn macht und in welchem Bereich vielleicht noch etwas optimiert werden kann. Das gilt natürlich ganz besonders für Unternehmen, denn bei jedem Unternehmen gibt es verschiedene Investitionen und Vorhaben, die teilweise aus steuerlicher Sicht eher problematisch sind oder die auf der anderen Seite ganz einfach umzusetzen sind.

Weiterlesen

Internet im ganzen Haus

Überall erreichbar

Die Bedeutung des Internets, insbesondere in der Zukunft, ist unbestritten. Es gehört heutzutage zum alltäglichen Gebrauch der Menschen, diese Tendenz wird sich verstärken. Das bedeutet, dass neben einer ordnungsgemäßen Installation von Stromleitungen und Wasser, Abwasser und Gas das Internet im ganzen Haus gewährleistet sein muss. Wobei mit den heutigen technischen Möglichkeiten das eigentlich kein Problem mehr ist. Allenfalls die Geschwindigkeit, mit der das Netz im Haus arbeitet.

Im Allgemeinen kommen im Einfamilienhaus im Keller oder Hauswirtschaftsraum alle Leitungen ins Haus. Auch das Kabel für Internet. An dieser Stelle sollte möglichst bereits ein Router stehen, damit die Kabellänge minimiert wird. Wer gerade einen Neubau errichtet oder einer Sanierung vornimmt, sollte Netzkabel vom Router aus in jedes Zimmer einbauen.

Weiterlesen

Fliegen nerven nur

Der beste Insektenschutz

Ob Frühjahr, Sommerzeit oder Herbst, sowie die Sonne am Himmel zum Vorschein kommt, bringt sie gewiss nicht einzig wärmere Temperaturen, statt dessen gleichwohl eine Heerschar kleiner Quälgeister mit sich. Fliegen, Schnaken, Spinnen und Co. fühlen sich in unserem Haus sehr behaglich.

Keinesfalls nur für Spinnenphobiker ist die Sicht auf die Krabbeltiere indessen ein Graus. Insbesondere Schnaken traktieren die Nerven bis auf das Äußerste. Sie summen und schwirren in der Nacht durch das Schlafgemach und mausern unter Garantie jede Nachtruhe. In keinerlei Hinsicht selten wird die artige Hausfrau bei Sicht auf Moskito, Spinne, Fliege und Co. zu einer blutrünstigen Killerin. Das Ergebnis sind ärgerliche Flecken auf Wänden, Fenstern und Vorhängen.

Die sinnvollste Problemlösung: Fliegengitter

Die anscheinend beste Problembeseitigung zu Blutflecken auf der Tapete und dem verborgenen Killerinstinkt sind Fliegengitter Fenster für Schlafzimmerfenster und eine Insektenschutztür für die Aussentüren. Sie lassen sich überwiegend mühelos selber zusammenfügen und sind in mehreren Größen und Farben verfügbar. Ein haltbarer Alu-Rahmen gibt dem Insektenschutz die unabdingbare Festigkeit und passt sich einfach an die Größe des Fensters an.

Weiterlesen